Neues aus den Partnerinstitutionen

24.01.2018 TROPOS

Wissenschaftskino: Wenn Städte ersticken

30. Januar 2018, 19.00 Uhr: Dokumentarfilm "Dicke Luft – Wenn Städte ersticken", anschließend Diskussion mit Experten von LISA Paris und TROPOS ...

Weitere Informationen

19.01.2018 Leibniz-Zentrum fuer Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Muencheberg

'Model Applications in Field Research’: Christian Kersebaum zum stellvertretenden Leiter der Forschungsgruppe gewählt

Kurt Christian Kersebaum, Agrarwissenschaftler bei der Forschungsplattform „Modelle & Simulation“ am ZALF, ist zum stellvertretenden Leiter der Wissenschaftsgemeinschaft „Model Applications in Field Research“ (MAFR) der American Society of Agronomy (ASA) gewählt worden. Im Jahr 2019 wird er für ein Jahr den Vorsitz dieser Gruppe übernehmen. Kersebaum ist Spezialist für Ökosystemmodellierung mit Schwerpunkt Wasser- und Stoffhaushalt, Pflanzenwachstum und ...

Weitere Informationen

18.01.2018 Leibniz-Zentrum fuer Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Muencheberg

Kohlendioxid-optimierte Landnutzungsstrategien für Südamazonien

Über fünf Jahre (2011-2016) haben deutsche und brasilianische Universitäten, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) im Rahmen des Forschungsprojekts CARBIOCIAL (Kohlenstoff-Sequestrierung, Biodiversität und soziale Strukturen in Süd-Amazonien) nachhaltige Landmanagementstrategien für das südliche Amazonasgebiet entwickelt. Ergebnisse des Forschungsprojekts sind nun gebündelt in einer Sonderausgabe der Fachzeitschrift „Regional Environmental Change“ erschienen.

Weitere Informationen

15.01.2018 Leibniz-Zentrum fuer Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Muencheberg

BonaRes auf der Internationalen Grünen Woche 2018

Boden – Grundlage des Lebens Bodenforscherinnen und Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin Über 1.600 Aussteller aus 67 Ländern und Fachleute aus allen Bereichen der Landwirtschaft treffen sich ab dem 19. Januar zur 83. Internationalen Grünen Woche in Berlin. In diesem Jahr mit dabei sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der BMBF-Förderinitiative BonaRes, eines der derzeit größten nationalen Bodenforschungsprojekte. Sie werden zusammen mit Fachleuten der Aktionsplattform Bodenschutz (ABo) auf dem Erlebnisbauernhof der Grünen Woche Wissen über den Boden vermitteln und ein stärkeres Interesse am Boden wecken.

Weitere Informationen

12.01.2018 TROPOS

TROPOS-Forscher erneut unter den weltweit einflussreichsten Wissenschaftlern

nur elf aus Deutschland unter den „Highly Cited Researchers“ im Bereich ...

Weitere Informationen

04.01.2018 GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Die Sauerstoffarmut im Ozean nimmt zu

04.01.2018/Kiel. Die Gebiete mit extremer Sauerstoffarmut wachsen sowohl im offenen Ozean als auch in Küstenregionen. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Wissenschaftsteam unter Beteiligung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel und des Kieler Sonderforschungsbereich 754. In der bisher umfangreichsten Studie zu diesem Thema, die heute in der Fachzeitschrift Science erscheint, zeigen die Autorinnen und Autoren auch mögliche Folgen dieser Entwicklung sowie Lösungsansätze auf.

Weitere Informationen

20.12.2017 Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F)

Nutzung von Biomasse halbiert die durch Pflanzen gespeicherte Kohlenstoffmenge

Frankfurt am Main, den 20.12.2017. Einer neuen Studie im Fachjournal "Nature" zufolge speichern Pflanzen in Landökosystemen weltweit rund 450 Milliarden Tonnen Kohlenstoff - weniger als die Hälfte

Weitere Informationen

18.12.2017 Leibniz-Zentrum fuer Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Muencheberg

Konferenz: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

Konferenz Landscape 2018 in Berlin: Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit Vom 12. bis 16. März 2018 veranstaltet das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern erstmals die Tagung „Landscape 2018“ im Berliner Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof. Unter dem Leitthema „Frontiers of agricultural landscape research“ bietet die einwöchige Veranstaltung eine Plattform für die Vernetzung international führender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ganz unterschiedlicher Disziplinen und ermöglicht den grenzüberschreitenden Austausch mit Multiplikatoren aus den Bereichen Politik und Gesellschaft. Drei parallele Fachsessions, mehr als 75 Vorträge und 70 Poster adressieren den aktuellen Forschungsstand zu zentralen Herausforderungen einer ...

Weitere Informationen

14.12.2017 TROPOS

Umweltzone senkt Gesundheitsbelastung deutlich

Ruß und Ultrafeinstaub um mehr als die Hälfte reduziert

Weitere Informationen

05.12.2017 Leibniz-Zentrum fuer Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Muencheberg

Konferenz in Berlin stellt neue Konzepte für eine nachhaltige Landnutzung vor: Land - eine kostbare Ressource

Land ist lebenswichtig. Als Lebensraum, Wirtschaftsgut und Teil unserer Kultur. Land steht aber auch im Zentrum von Verteilungskonflikten zwischen Landwirtschaft, Energieversorgung, (Wohnungs)Wirtschaft, Tourismus oder Verkehr. Um Lösungen für einen verantwortungsvollen, vorausschauenden Umgang mit der Ressource Land zu finden, unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2020 neun Wissenschafts-Praxis-Teams mit der Fördermaßnahme „Innovationsgruppen für ein Nachhaltiges Landmanagement“. Am 4. und 5. Dezember 2017 haben sich jetzt mehr als 150 Teilnehmende in Berlin getroffen. Auf der Konferenz wurden erste Ergebnisse vorgestellt und die Lösungen mit Vorbildcharakter für Regionen in ganz Deutschland mithilfe einer interaktiven Landkarte erlebbar gemacht. Die Online-„Plattform ...

Weitere Informationen